5 Gründe warum Sie eine Responsive Webseite brauchen

5 Gründe für eine responsive Webseite
Veröffentlicht in Webdesign am von
Zuletzt aktualisiert: 8. September 2018 

Ihre Webseite ist immer noch nicht für Mobilgeräte und verschiedene Bildschirmgrößen optimiert?

Dann ist jetzt die Zeit gekommen um zu handeln.

Die Anzahl der Benutzer, die mit Smartphones und Tablets ins Internet gehen, ist im vergangenen Jahr in Deutschland auf über 39 Prozent gewachsen. Noch höher ist der Anteil der Nutzer, die Suchmaschinen mit ihren Smartphones zu Rate ziehen.

Nach einer Studie vonBrightedge liegt der Anteil der Nutzer, die mit dem Handy die Suchmaschinen benutzen, bei 57 Prozent. Und die Zahl derer, die mit dem Desktop-PC oder Laptop die Suchmaschine aufrufen oder Firmenseiten aufrufen wird immer weniger werden. Webdesign für mobile Geräte ist immer mehr auf dem Vormarsch.

Ist Ihre Seite nicht mobilfreundlich, dann bedeutet dies einen großen Verlust an potentieller Kunden.

Ist Ihre Webseite responsive?

Der einfachste Test ist die Seite Mobile-Friendly Test von Google.

Erhalten Sie das grüne Zeichen – dann ist Ihr Webdesign für Smartphones optimiert und somit alles in bester Ordnung.

Positiver Test beim Mobile-friendly Test von google

Was ist der Unterschied zwischen einer mobilen und einer responsiven Seite?

Beides hört sich irgendwie gleich an, oder? Ja, und dann gibt es ja auch noch die mobilen Apps. Die beste Lösung zur Zeit ist die mobil-freundliche responsive Webseite für alle Endgeräte.

Sehen Sie hier die Unterschiede:

Die Responsive Webseite

Bei der Entwicklung von responsiven Webseiten wird die Verkleinerung der Schrift und Inhalt für den kleineren Bildschirme auf mobilen Geräten berücksichtigt. Der Inhalt und das Webdesign passen sich durch Media Queries der zur Verfügung stehenden Bildschirmgröße an. Das heißt, dass  das Webdesign für mobile Endgeräte optimiert ist. Von allen drei Möglichkeiten fallen hier die geringsten Entwicklungs- und Unterhaltskosten an.

Die Mobile Seite

Die mobile Seite ist quasi eine zweite Webseite zusätzlich zur Desktop-Version, zu welcher der Browser wechselt, wenn er bemerkt, daß die Seite von einem mobilen Gerät abgerufen wird. Nachteile sind der Mehraufwand für Entwicklung und Pflege. Besondere Vorsicht ist bei mobilen Seiten geboten, da manchmal die Erkennung des Geräts nicht zuverlässig funktioniert und Vorkehrungen getroffen werden müssen damit die eigene SEO nicht durch doppelten Content beschädigt wird. Diese Seiten erkennt man meist an einem der URL vorangestelltem „m“ der mit einem Punkt zur URL abgegrenzt wird.

z.B. https://m.domain.de

Die Mobile App

Mobile Apps sind Programme die sich der Nutzer aus seinem mobilen Gerät installiert. Sie können umfangreiche Funktionalitäten bieten. Meist als zusätzliche Option zur bestehenden Unternehmenswebseite in Betracht gezogen. Sie bieten dann dem Nutzer zusätzliche Dienste wie zum Beispiel Tickets, Gewinnspiele, digitale Coupons. Der Nutzer kann dann über eine Programmverknüpfung (meist ein Icon) auf seinem Handy oder Tablet auf die Dienste zugreifen.

5 Gründe für eine responsive Seite

Eine responsive Seite ist of einfacher zu erstellen als eine mobil-freundliche.  Im besten Fall erfüllt sie beide Kriterien.

Hier aber erst einmal die Top Gründe warum Sie heutzutage unbedingt eine responsive Webseite brauchen.

1. Besseres Ranking in den Suchmaschinen

Anzeige von Suchergebnissen von Google

Das sollte der Hauptgrund sein, warum Sie ein Relaunch Ihrer Webseite und eine Optimierung für Mobil- und Desktop-Geräte in Betracht ziehen sollten. Google gab bekannt, dass Webseiten mit guten mobilen Interfaces auch Verbesserungen in den Suchergebnissen erfahren.

Schlechte Nutzererfahrung auf mobilen Webseiten wird dagegen von Google abgestraft.

2. Google geht zu einem Mobile-First Listing über

Der Mobile-First Listing besagt, daß Google Suchergebnisse ausgibt, die für die Mehrheit der Nutzer Sinn macht.

Da wie bereits vorhin erwähnt, zur Zeit 57% (Stand 2018) der Nutzer mit Smartphone oder Tablet die Internetsuche betätigen, wird es für Unternehmen immer wichtiger eine mobile Seite oder zumindest eine gut performende responsive mobile Webseite der Internetpräsenz zu erreichen und zu pflegen.

3. Bessere Nutzerfreundlichkeit

Unternehmer haben oft nur die Suchmaschinenoptimierung und das Design im Fokus, wenn es um die Erstellung der Webseite geht. Dabei wird oft beim Web-Design die Nutzerfreundlichkeit für mobile Endgeräte aus dem Auge verloren. Diese misst Google mit dem Mobile-Friendly-Test.

Hier einige Kriterien, wonach Google Ihre Seite bewertet:

  • Der Text sollte ausreichend groß sein
  • Links müssen so groß sein, daß man sie auf mobilen Geräten eindeutig klicken kann
  • Links müssen ausreichend Abstand zueinander haben
  • Der mobile Viewport muss gesetzt sein
  • Der Inhalt darf nicht über den Bildschirm herausragen
  • Keine blockierte Ressourcen

4. Responsives Design passt sich den verschiedenen Bildschirmgrößen an

Webseite optimiert für verschiedene Bildschirme

Der Begriff Responsive Webdesign bedeutet im übertragenen Sinne “reagierendes Webdesign” – das heißt, das Webdesign reagiert auf die Bildschirmgröße. Je nachdem auf welchem Gerät die Webseite dargestellt wird, werden die Inhalte unterschiedlich platziert und meist wird auch die Navigation anders erscheinen und unterschiedlich in der Benutzung sein.

Ist das responsive Web-Design besonders gut umgesetzt, erfolgt auch meist eine Priorisierung der Inhalte. Das heißt ein nicht so wichtiger Text, der z.B. in der Desktop-Ansicht zuerst erscheint, wird auf dem Handy dann unter dem Hauptartikel angezeigt.

5. Schaffen Sie eine Brücke zu Ihren Social Media Kanälen mit Responsive Design

Handy mit Facebook Seite

Social Media wird hauptsächlich von Mobilgeräten benutzt. Um potentielle Kunden zum Interagieren mit Ihrer Marke zu bewegen und sie zu binden, ist es wichtig, daß Ihr Unternehmen mobil präsent ist. Denn von Ihrer mobilen Webseite auf Ihren Social-Media-Kanal ist es dann nur noch einen Klick entfernt!

Wechseln Sie jetzt auf Mobil!

Wie Sie sehen, ist es für jeden Unternehmer enorm wichtig, auf den immer stärker wachsenden Anteil an Nutzer mit mobilen Geräten zu reagieren. Eine Webseite die nicht für Smartphones oder für Tablets optimiert ist, bedeutet einen großen Verlust an potentiellen Kunden.

Wenn Nutzer die Texte Ihrer Webseite nur durch Zoomen lesen können oder mit dem Finger den Bildschirm hin und herschieben müssen, um die Inhalte zu erfassen oder zu navigieren, werden sie die Seite schnell wieder verlassen – und das ohne dass Sie aus Ihrem Besucher einen Kunden gemacht haben.

Testen Sie Ihre Seite wie schon oben beschrieben, und wenn alles grün ist – wunderbar!

Wenn nicht, sind wir Ihnen gerne mit einem Relaunch Ihrer bestehenden Seite behilflich.

ThinkWeb360 macht mobil-freundliche Webseiten, die leicht gefunden werden und Ihr Unternehmen nach vorne bringen.

Wir können Ihnen helfen Ihre Webseite responsive zu gestalten und ein gutes Ranking auf Google zu erzielen. Erhalten Sie jetzt ein unverbindliches Angebot.

Artikel bewerten 0/0